Apnoetauchen - Tauchclub Wassermann Wels

Apnoetauchen

Apnoetauchen oder Freitauchen bedeutet das Tauchen ohne Presslufttauchgerät. Das heißt, der Taucher atmet an der Wasseroberfläche ein und taucht mit diesem Atemzug während seines Tauchgangs, ohne zwischendurch Luft holen zu können.

Grundsätzlich steht beim Apnoetauchen nicht die Geschwindigkeit des Tauchens im Vordergrund, sondern die Zeit, die unter Wasser verbracht wird und die Tiefe, die erreicht wird.

Apnoetaucher beim Auftauchen

Freiheit unter Wasser

Das Video von Matej Starsich vermittelt anschaulich den Genuss beim Freitauchen.

Apnoetauchen ist eine Sparte des Tauchsports, die vielfach im Urlaub ausgeübt wird. Der geringe Aufwand an Ausrüstung und die vielen Möglichkeiten zur Ausübung, verbunden mit dem Naturerlebnis, machen das „Schnorcheln“ zu einer Bereicherung der Freizeitbeschäftigung für alle Altersgruppen. Eine weitere Sparte beschäftigt sich mit dem wettkampfmäßig ausgeübten Apnoesport, der in statischen und dynamischen Disziplinen ausgetragen wird. Detailierte Informationen sind den CMAS Regelwerken Static Apnea International Rules (pdf | 741kb) und Dynamic Apnea International Rules (pdf | 751kb), Versionen 2017-02, zu entnehmen.

Zur Steigerung der persönlichen Leistungen beim Apnoetauchen sind Atemtraining und Konditionstraining erforderlich. Beim Tauchclub Wassermann Wels trainiert eine Gruppe von Apnoeisten regelmäßig im Welldorado Wels und in den oberösterreichischen Seen.

Den bisher größten Erfolg bei Apneawettkämpfen erzielte Matej Starsich im November 2018 bei den Österreichischen Meisterschaften in Rif/Hallein. Beim Bewerb Dynamic ohne Flossen errang er mit 107,1 m den Österreichischen Meistertitel.

Apnoetaucher erkundet Bootswrack

Blasenfreie Wrackerkundung


×