Schnorcheltauchen - Tauchclub Wassermann Wels

Schnorcheltauchen

Das Schnorcheltauchen ist Schwimmen und Tauchen mit Maske, Schnorchel und Flossen. Dabei handelt es sich einerseits um das „Schnorcheln“ an der Wasseroberfläche und andererseits um das Abtauchen in die Tiefe (Freitauchen).

Durch die gestreckte Körperlage (inklusive Halswirbelsäule) erlangt man eine wesentliche Entlastung des Stützapparates und trägt gleichzeitig zur eigenen Fitness bei. Freitauchen ist eine Bereicherung im Urlaub am Meer oder am See. Es ist eine unkomplizierte sportliche Betätigung für jedermann, bei der man die Natur hautnah erleben kann.

Die Ausbildung umfasst verschiedene Flossenschwimmstile, ökonomisches Abtauchen, Atemtechnik (um länger unter Wasser bleiben zu können), das Entleeren (Ausblasen) der Maske, Einstiegsarten, Rettungs- und Bergetechniken, Signale und theoretisches Wissen.


Schnorchelschein A - Grundstufe
Mindestalter: 8 Jahre

Schnorchelschein B - Fortgeschrittenenstufe
Mindestalter: 11 Jahre

Schnorchelschein C - Leistungsstufe
Mindestalter: 14 Jahre

Schnorchelschein F - Freiwasserstufe
Mindestalter: 14 Jahre


Die genauen Kriterien zu den einzelnen Prüfungsbedingungen zum Schnorchelschein A, B und C sind der Tabelle zu entnehmen.

Disziplin A (8 Jahre) B (11 Jahre) C (14 Jahre)
Flossenschwimmen:
Kraulen (Zeit) 50 m 100 m (1:45) 200 m (3:00)
Seite, Rücken (ohne Zeit) 50 m 100 m 200 m
ohne Maske (ohne Zeit) --- 50 m 100 m
Streckentauchen 15 m 25 m 50 m
Zeittauchen 20 s 45 s 60 s
Geschicklichkeit 3 Gegenstände 5 Gegenstände 7 Gegenstände
Retten 25 m 50 m 100 m
Einsteigen 1 Art 2 Arten 3 Arten (von 1 m)
ABC - Ausrüstung anlegen Maske heraufholen, über Wasser anlegen alles unter Wasser anlegen, 3 x abtauchen alles unter Wasser anlegen, 1 x abtauchen
Signale (altersangepasst) X X X
Theorie (altersangepasst) X X X

Die Prüfungsbedingungen für den Schnorchelschein F beinhalten unter anderem 1500 m Flossenschwimmen, verschiedene Sequenzen Zeittauchen mit anschließendem Schwimmen und Bergen einer Puppe aus geringer Tiefe. Es müssen die Ausführung von Knoten unter Wasser beim Freitauchen sowie das Absetzen von Notsignalen an der Wasseroberfläche beherrscht werden.

Ausbildungskosten:
EUR 50,-
EUR 30,- (Jugendliche bis zum 18. Geburtstag)

Der Preis beinhaltet die Badeintritte sowie die Leihausrüstung für die Dauer der Ausbildung. Für die Teilnahme ist KEINE Vereinsmitgliedschaft erforderlich.

Der Schnorchelschein A ist eine Voraussetzung für die Ausbildung zum Gerätetaucher CMAS Brevet*. Für den Gerätetaucher CMAS Brevet** benötigt man den Schnorchelschein B und für den Gerätetaucher CMAS Brevet*** die Schnorchelscheine C und F.

Kinder beim Schnorcheln mit einer Monoflosse

Badausbildung Schnorcheln


×